Isolierung/WDVS

Ökologisches Denken und gesundes Wohnen sollte auch bei der Altbausanierung wichtig sein.

Die Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) sorgen für ein behagliches und gesundes Wohnklima zu jeder Jahreszeit und helfen gerade bei Altbauten Heizkosten zu senken.

                                                            Die Bestandteile eines WDVS

-bestehen aus mehreren Komponenten und das Zusammenspiel dieser einzelnen Bestandteile ist äußerst wichtig, damit ein perfektes Gesamtbild der Fassade entsteht.

  • Dämmplatten

Hier haben sich Poystyrol Dämmstoffe und Dämmplatten aus Steinwolle bewährt.
Es werden diese in unterschiedlichen Formaten und Wärmeleitfähigkeiten angeboten.

  • Der Spachtel und Klebemörtel

Dieser besitzt zweierlei Funktionen, er ist Ansatz- und Klebemörtel für die Dämmplatten  und zugleich die Armierungsschicht.

  • Die Dübel

Neben der Verklebung der Dämmplatten müssen diese zusätzlich gedübelt werden.
Länge und Art des Dübels richtet sich nach dem Bauvorhaben und nach der
Dämmstoffwahl, sowie dem vorhandenen Untergrund.

  • Die Profile und Schienen

Diese stehen in umfangreicher und vielfältiger Auswahl zur Verfügung und bieten technische Sicherheit des WDVS.

  • Das Gewebe

Dies ist zwingender Bestandteil der Armierungssschicht und sorgt für die Funktiontüchtigkeit des WDVS.

  • Die Endbeschichtung

Durch mineralische oder pastöse Oberputze wird der Abschluss des WDVS erzielt.
Sie sind in Form, Farbe und Struktur frei zu wählen und es können auch alternativ keramische Riemchen als Endschicht angesetzt werden.